Ein Gedanke zwischendurch … (1)

Vor einigen Jahren wurde noch viel diskutiert, welche Bedeutung das Internet künftig im Leben der Menschen spielen wird, dass Bandbreiten niemals ausreichen würden, um Bewegtbild zu übertragen, dass Applikationen niemals „in der Cloud stehend“ sinnvoll benutzt werden könnten, ohne massive Funktionseinschränkungen hinnehmen zu müssen.

Wie weit sind wir in den letzten Jahren gekommen!

Die Kraft und die sich daraus ergebenden informativen und steuernden Möglichkeiten eines modernen Smartphones sind heute schon beeindruckend, wenn konsequent über die Nutzung dieser Geräte nachgedacht wird und sie lösungsorientiert eingesetzt werden.

Wenn künftig noch die Displaytechnologie, die Rechenkraft und die Energienutzung optimiert werden, ergeben sich kontinuierlich fortschreitend vollkommen neue Arbeitsumfelder und -möglichkeiten.

Ich freue mich auf eine Zukunft, in der ich viel spielerischer mit meiner Arbeitskraft und Erreichbarkeit umgehen kann!

Lapsus im MediaMarkt-Prospekt

Ich habe lange keine versetzten Bilder in einem MediaMarkt-Prospekt gesehen; zumal nicht dermaßen auffällig:

Freistellerunglück im MediaMarkt-Prospekt

Sowas tut schon beim Zuschauen immer schrecklich weh. Patient: Beilage der Rhein-Main-Presse am 17. Juni 2010.

Mich würde interessieren, an welchem Punkt der Produktionskette das Problem aufgefallen ist. Es muss sehr spät gewesen sein; denn einen so deutlich sichtbaren Lapsus lässt man eigentlich nicht "durchgehen".

Darüber hinaus wäre interessant zu wissen, wie der Fehler zustandekam. Wurde hier noch schnell manuell "das aktuelle Bild" zugewiesen? War OPI im Spiel? Steckt ein "intelligenter" Workflow dahinter?

Was mir auffällt ist, dass der Freisteller über der weißen Kontur liegt. Offenbar liegen da Dinge übereinander; was die Sache – wie man sieht – verkompliziert.

Warum ist das so spät aufgefallen, dass es nicht mehr korrigiert werden konnte?

Seufz.

Know-how für Ihre Druckproduktion

Logo printpraxis.net

PrintPraxis.NET hilft, viele Fragen rund um die Thematik Druckproduktion zu strukturieren und zu beantworten. Es geht um die Verbesserung von Prozessen, den effizienten Einsatz von technischen Systemen oder den Ausbau persönlicher Fähigkeiten.