Kategorie-Archiv: Drucksaal

Beiträge, primär und in bedeutsamer Weise den Drucksaal betreffend.

Hülle Altona Testsuite 2.0

Altona Test Suite 2.0

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...

 

Dieser Artikel ist in der Print-Ausgabe des österreichischen 4C-Magazins erschienen

Jeder in der Printbranche kennt sie; zumindest dem Namen nach. Und kürzlich wurde sie aktualisiert – die Altona Test Suite. Aber weshalb ist sie eigentlich in aller Munde? Und warum ist sie so wichtig?

Hält man das Paket in Händen, verfügt man über eine umfassende und allgemein anerkannte Referenz dafür, was Print heute im Umgang mit Farbe, Transparenzen im Hinblick auf zuverlässige Ausgabewege kann. Die „Altona“ liefert einen Fixpunkt, an dem man seine Arbeit und seine Ergebnisse messen kann; sie ist ein echter Fels in der Brandung – besonders in bewegten Zeiten.

Weiterlesen

Share

Blau und Grau – Verläufe des Grauens

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

 

Immer und immer wieder stehe ich an Leuchttischen und werde gefragt, warum der Druck denn so anders aussähe als der Proof. Das könne doch nicht sein, da müsse doch irgendjemand einen schrecklichen Fehler gemacht haben. Und meist ist es auch so. Aber der Fehler liegt eher selten im Produktionsprozess, sondern meist im Kopf des Gestalters. Und oft hat die unbefriedigende Gesamtsituation etwas damit zu tun, dass Gestalter und Umsetzer nicht wirklich wissen, was in einer Druckerei abläuft, damit das Papier bunt wird.

Mein Erleben ist, dass erschreckend viele Gestalter glauben, dass sie keinerlei Verantwortung dafür tragen, wie das Druckergebnis ausfällt. Aber das ist schlichtweg falsch. Halten wir uns zunächst vor Augen, was hier konkret verglichen wird:

Weiterlesen

Share

Messen, steuern, regeln … Pantone+

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Ø: 3,40 von 5)
Loading...Loading...
Soviel vorab: Pantone ist auf einem guten, interessanten Weg und versucht, das in der Vergangenheit angerichtete Chaos ein wenig zu bereinigen – verstärkt es aber leider auf organisatorischer Ebene wieder.

Wenn Sie einschätzen möchten, ob Sie das hier alles lesen müssen, können Sie auch schnell zu den Bulletpoints am Ende springen: Was bleibt zu tun?

Gehen wir ins Detail:

Weiterlesen

Share

manroland liefert keine Ersatzteile mehr?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Ich habe jetzt aus zwei Quellen gehört, dass manroland offenbar schon seit einigen Wochen keine Ersatzteile für Bogenmaschinen mehr ausliefert. Das ist eine beunruhigende Nachricht. 

Gerne sammle ich — so Interesse besteht –, an dieser Stelle, welche Maschinen und Teile davon betroffen sind. Bitte einfach über die Kommentarfunktion melden!

[Update 07.12.2011]

Offenbar liefert manroland Ersatzteile gegen Vorkasse bzw. kurzfristige Zahlung. Ich würde mich freuen, dafür eine "Real Life"-Bestätigung zu erhalten. 

Und offenbar unterstützt manroland eine australische Website, auf der erläutert wird, wie man sich jetzt als dem Unternehmen gewogener Kunde verhalten kann, um manroland zügig durch diese Krise zu helfen: http://supportmanroland.com/

[Update 10.12.2011]

Das 4C-Magazin aus Österreich liefert einen Beitrag dazu, warum nicht mit einer Rettung von manroland durch Heidelberg oder KBA zu rechnen ist — und wer ggfs. "einspringen" könnte. Lesenswert: Freiwillige vor

Ergänzend stellt sich natürlich die Frage, ob manroland weiterhin ausreichend Verbrauchsmaterial liefern kann. Gibt es dazu Infos?

Share

Gesucht – gefunden!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5)
Loading...Loading... 

So sieht die kundenorientierte Druckdienstleistung der Zukunft aus.
Und zwar heute!

Bis gestern habe ich noch befürchtet, dass ich einem naiven Traumbild nachhetze, wenn ich mich immer wieder nach einem Druckunternehmen sehne, das sich in seinem Selbstverständnis von der Technik löst und möglichst umfassend die Sicht des Kunden einnimmt – und dann passende Produkte konzipiert und anbietet.

Doch jetzt habe ich ein, habe ich das Unternehmen gefunden: in Form von The Media House – eines stark kundenorientierten Digitaldruck-Dienstleisters, gegründet vor 20 Jahren von Jörg Scheffler.

Weiterlesen

Share

Was es so spannend macht …

Losgelöst vom "Tagesgeschäft" möchte ich mich in diesem Beitrag einmal von Alltagsproblemen lösen und herausarbeiten, warum ich eigentlich in dieser Branche unterwegs bin. 

Weiterlesen

Share

Druckindustrie = Jammertal?
Ein Kommentar zur Pressemeldung des bvdm vom 19.01.2011

Aktuell hat der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) der Welt eine Pressemitteilung geschenkt, die ich wegen ihres leidenden und rückwärtsgewandten Grundtenors an dieser Stelle kommentieren muss (sonst leide ich).

Ich kann die Motivation des bvdm verstehen, die üblichen Duftmarken im Vorfeld von Tarifverhandlungen abzusetzen. Doch nachdem ich das nun seit einigen Jahren verfolge, ermüden mich die begleitenden Aussagen zunehmend. 

Weiterlesen

m4s0n501
Share