Krieg der Welten – Finale! – 6/6

[ratings]

 

Meine Gesamtplazierung:

  1. InDesign – Die Referenz. Weit verbreitet und dafür zu teuer.
  2. CorelDRAW – Stabil, zuverlässig, kompakt, interessante Features
  3. Scribus – Unglaublich leistungsfähig und recht ausgabesicher; krude zu bedienen, GRATIS
  4. XPress – Hier rächen sich 10 Jahre Entwicklungsstillstand im DTP-Bereich

Finale!

Wenn ich meine Ergebnisse auf wenige Sätze verdichte, ergibt sich folgendes Bild:

InDesign

Wählen, wenn der Geldbeutel und der Bedienansatz es hergeben. You can do no wrong.

CorelDRAW

Wählen, wenn man keine Mac-Version braucht, Mengensatz nicht im Vordergrund steht und man eindrucksvolle Vektorfunktionen einsetzen möchte – unter einer kompakten Oberfläche.

Scribus

Wählen, wenn das Budget spannt – aber Zeit für die Einarbeitung da ist. Die Druckergebnisse sind sehr gut und Scribus hat eine Reihe von einzigartigen Funktionen, die man im wissenschaftlich-universitären Umfeld begeistert aufnehmen wird.

XPress

Wählen, wenn man einen Masterseiten-Generator für automatisierte Publishingssysteme in industrieller Stärke braucht. Gut für Mengensatz, schlecht fürs Design. Da hat man selbst mit Scribus mehr Freude. TEUER!

Anmerkungen zu den Print-Flyern:

InDesign

setzt die RGB-Werte auch in den Grauanteilen recht neutral nach CMYK um. Die Ausgabe ist einwandfrei. RGB nach CMYK-Umsetzungen gelingen ordentlich, sollten aber visuell geprüft werden.

XPress

nervt mit höchst komplexen Abhängigkeiten mit seinem hausgebackenen Farbmanagement bei der PDF-Erzeugung. Da schleichen sich schnell kostspielige Fehler ein. Ist alles korrekt eingerichtet, überzeugen die Ergebnisse mit hoher Qualität. Medienneutral würde ich in XPress, zum einen wegen der RGB-CMYK-Umsetzungen, aber auch wegen des dazugehörigen komplexen Farbmanagementes, nicht arbeiten.

Scribus

lässt dem Anwender wenig Möglichkeiten, die Qualität der erzeugten PDF zu beeinflussen. Sie ist aber von Haus aus hoch. Scribus lieferte die beste RGB-CMYK-Umsetzung und begeisterte mit vollkommen neutralen Grau-Umsetzungen. Hut ab!

CorelDRAW

ist in der neuen Version X6 ein begeisternd gut funktionierendes Programm dem ich großen Erfolg und eine umfassende Rehabilitation im Publishing-Umfeld wünsche. Es wäre schön, wenn es wieder ein Mac-Version gäbe. RGB-CMYK-Umsetzungen prüfen!

Gesamtfazit

Es war viel Arbeit, die Flyer zu bauen, zu prüfen und die Artikel zu schreiben. Aber für mich hat es sich gelohnt; denn ich habe Scribus als lohnende Alternative kennengelernt. Ich musste feststellen, dass ich mit XPress nicht mehr arbeiten möchte. Interessanterweise entpuppte sich CorelDRAW als beachtliche Alternative. Und InDesign funktioniert trotz hoher Komplexität einfach. Das sehe ich, nach dieser Testreihe, etwas ruhiger und anerkennender.

Wenn Sie bei der Lektüre das Gefühl entwickelt haben, dass Sie sich mit dem einen oder anderen Probanden mal beschäftigen sollten, würde es mich freuen, wenn Sie in Kontakt mit mir treten und Ihre Erfahrungen über die Kommentarfunktion mit allen Lesern teilen.

Erfahrungsgemäß werde ich im Laufe der nächsten Zeit noch kleinere Änderungen an den Beiträgen vornehmen, weil mir auffällt, dass einige Punkte nicht präzise genug ausformuliert sind. Bitte sehen Sie mir das, im Sinne einer möglichst stimmigen Gesamtreihe, nach.

Vielen Dank für Ihr Interesse!